Spielbericht Handballherren Landesliga Spfr. Loxten 2 gegen FC Greffen
13. Mai 2022

Spielbericht zum letzten Saisonspiel in der Herren Landesliga TSV Hillentrup gegen FC Greffen

Gegen Hillentrup begann die erste Landesligasaison und gegen Hillentrup ging es jetzt im letzten Saisonspiel. Die Entscheidungen in der Klasse waren gefallen, es ging für beide Mannschaften um nichts mehr. Trotzdem wollten sich beide Mannschaften mit einem ordentlichen Spiel von ihren Fans verabschieden. Und das ist beiden Mannschaften gut gelungen. Der FC reiste extra mit einem Bus an, da die Fanunterstützung sehr groß war. Die Greffener holten sich mit Udo Engelhardt, Kai und Jan Lange wieder Unterstützung aus der zweiten Mannschaft, damit man zumindest Wechselmöglichkeiten hatte.

Das Spiel begann mit leichten Vorteilen für Hillentrup, diese konnten von Anfang in Führung gehen und über die Stationen 2:0, 6:4 dann mit 10:7 die erste drei Tore Führung erzielen.Der Fc musste wieder relativ schnell auf die Angriffsdienste von Olli Toppmöller verzichten, sodass die Verantwortung auf den Schultern von Bauer und Jan lag. In der ersten Halbzeit war es dann hauptsächlich Bauer, der mit seinen Toren den Anschluß hielt und mit der Schlußsekunde der ersten Halbzeit konnte Jan sogar die 14:13 Führung erzielen. Die zweite Halbzeit war dann imm er knapp. Bis zum 24:23 konnte Greffen immer wieder einen vorlegen, Hillentrup glich aber immer wieder aus. Das Spiel kippte dann in der 53 Minute mit tatkräftiger Unterstützung der Schiedsrichter, zu diesem Zeitpunkt spielte Greffen schon in Unterzahl und bekam nachdem ein Hillentruper frei an Henry gescheitert war noch einen Siebenmeter und zudem eine Zweiminutenstrafe für Jan. Das war die Krönung der beiden schwachen Schiedsrichter, die allerdings auf beiden Seiten kuriose Entscheidungen fällten. Hillentrup ging in der Phase mit zwei Toren mit 27:25 in Führung.

Greffen bekam ein Tor wegen angeblichen Stürmerfouls abgepfiffen, konnte dann trotzdem noch den Anschlusstreffer zum 27:26 erzielen und hatte in den letzten 30 Sekunden sogar noch die Chance zum Ausgleich, der letzte Wurf wurde aber vom Torwart gehalten. Schade für Greffen, aber die Hillentruper konnte sich mit diesem Sieg noch einmal ordentlich präsentieren. Die Stimmung in der Halle und die Unterstützung durch die Fans war fantastisch und ist nicht mehr in Worte zu fassen. Es war mehr drin, wieder zwei Siebenmeter und vier mal frei durch nicht genutzt, die Abwehr und Torhüterleistung war längst nicht so aufmerksam wie in Loxten. Trotzdem eine gelungene Saison, wer hätte das im Vorfeld der Saison gedacht.

Die Tore für den FC erzielten: Daniel Germer (3), Jan Bostelmann (12), Olli Toppmöller (1), Kai Lange (1), Christoph Dingwerth (9)