Zittersieg unserer Ersten am gestrigen Sonntag gegen Ems Westbevern II

Soviel vorweg: Dank einer enormen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte konnten unsere Jungs gestern das schwere Heimspiel gegen die „Emser“ durch ein spätes Tor von Lars Becher mit 1:0 gewinnen.

Viele hatten wohl gedacht, dass der Tabellenletzte aus Westbevern nur zum Punkte abliefern nach Greffen kommen würde, fataler Fehler, denn unser Gast zeigte gerade in der ersten Hälfte eine überaus couragierte Leistung und kam zu mehreren hochklassigen Chancen.

Unsere Truppe verzichtete zu Beginn auf den flinken Außenbahnspieler A. Leismann (13), er bat schon im Abschlusstraining am Freitag um eine Pause, um seine Verletzung auskurieren zu können, sowie auf den Mittelfeldmotor N. Terhar (7), der beruflich die gesamte Woche unterwegs war und passend zum Anstoß eintraf. Bedeutete für ihn also, Koffer zuhause raus, Fußballtasche geschultert, Trikot an, fertig!! So sind „Unsere Jungs!“, einfach Klasse. Trotzdem war bei Anpfiff nur der Gast wach und gewillt, diese Partie mit 100% zu bestreiten.

Dank Torhüter M. Urbatzka, der professionell drei 1:1-Situationen in den ersten 45 Min. zu verteidigen wusste, konnte der FC sich mit einem schmeichelhaften 0:0 in die Pause retten.

Der „Pausentee“ schien allen sehr bitter geschmeckt zu haben, denn ab der 46. Min. war auf dem heimischen Kunstrasen „Scheibenschießen“ angesagt, außerdem wurde gewechselt: NT 7 kam für MJ 4, sowie AL 13 für StL 18, Eggersmann nach dem Spiel: „Beide sollen nach Grippe bzw. Verletzung gezielt aufgebaut werden, 90 Min. sind da einfach zu viel“. L. Becher (8), L. Haffke (9), D. Haffke (10) sowie A. Leismann (13) verpassten allesamt hochklassige Gelegenheiten in der 2. Hälfte oder scheiterten an der Klasseleistung des Gästetorhüters. Ab der 70. Minute spielten die „Emser“ nach der durchaus berechtigten Ampel-Karte gegen Daniel Stegemann nur noch mit zehn Spielern und kamen auch kaum noch in unsere Hälfte.

Als sich zum Ende des Spiels alle Zuschauer mit einem ungeliebten Unentschieden abfinden wollten, traten unsere Jungs jedoch weiter kontrolliert aufs Tempo und schnürten so die „Emser“ immer weiter ein. In der 87. Minute war es dann soweit: eine herrliche Hereingabe von D. Haffke hielt Lars Becher erst zweimal in der Luft, um den Ball mit dem dritten Kontakt unnachahmlich und zur Freude aller, in die gegnerischen Maschen zu befördern.

Torfolge aus Sicht des FC Greffen:

  1. Minute: 1:0 Lars Becher

Unsere Startelf: 1. M. Urbatzka (TW), 2. S. Terhar, 4. M. Johanndeiter (46. N. Terhar), 5. S. Leismann, 6. B. Fölling, 8. L. Becher, 9. L. Haffke, 10. D. Haffke, 11. M. Pickhinke, 14. J. Pickhinke, 18. St. Leismann (46. A. Leismann), (80. L. Herzog für A. Leismann)

Unsere Power-Bank: 22. A. Kwiatek (ETW), 3. L. Lankowski, 7. N. Terhar, 12. C. Engbert, 13. A. Leismann, 15. L. Herzog, 16. F. Leismann

Trotz einer guten 2.Halbzeit war es ein eher glücklicher Sieg, aber das interessiert wohl heute niemanden mehr; getreu dem Motto: „Ein richtig gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muß!“.

Kommentar vom Trainerteam nach dem Spiel:

Ist echt schön zu sehen, wenn die Jungs von der 1. bis zur letzten Minute das Spiel in der Formation kontrolliert und meistens spielbestimmend spielen und sich somit immer wieder belohnen. Es kann nicht immer alles klappen, das wäre nicht normal, aber auch diese Spiele werden momentan gewonnen, und das zeichnet die ganze Truppe einfach aus!

 

Am kommenden Wochenende müssen sich unsere Jungs bei der 2. Mannschaft vom SC Münster 08 (Tabellenplatz 4) beweisen. Ein weiterer Sieg wäre eine Riesenleistung und würde den Aufwärtstrend sicher vorantreiben. Das wird eine heiße, umkämpfte Partie, in der unsere Truppe jede Unterstützung von den Tribünen gebrauchen kann.

Spielbeginn: 13:00 h, Kunstrasen, Mauritz-Lindenweg 95, 48145 Münster

Bundesliga-Derby ist Samstag, Sonntag ist wichtig!