VFL Sassenberg II – FC Greffen = 2:2

Erfolgreiches Trainingslager
15. April 2016
TUS Freckenhorst II – FC Greffen = 1:3
30. April 2016

VFL Sassenberg II – FC Greffen = 2:2

10. Min: Anders als in der Vorwoche ist die junge Geffener Mannschaft am Sonntag auf dem gut zu bespielenden Kunstrasen in Sassenberg von Beginn an voll im Spiel und übernimmt gegen zuletzt stark aufspielende Sassenberger die Initiative.

21. Min: 1:0 für den FC Greffen! Nach mehreren vielversprechenden Angriffen hat der FC das Abschlussglück auf seiner Seite. Nach einem langen Freistoß von Lars Becher auf den durchgestarteten Nils Terhar, setzt dieser sich im Strafraum gut durch und legt mustergültig auf Steffen Leismann ab. Der Schuss aus gut acht Metern ist nur noch Formsache.

30. Min: Greffen steht kurz vor dem 2:0, aber der Ball will nicht rein.

36. Min: 1:1! Nach einem Freistoß tief in der gegnerischen Hälfte kommt der FC nicht zu einem klaren Abschluss und auch der zweite Ball kann nicht sauber verarbeitet werden. Der daraus resultierende Konter kann auch nicht mehr vom starken Ersatztorhüter Henrik Theis beendet werden und endet unglücklich mit dem Ausgleich.

Hz: Der FC G war zu Beginn gut im Spiel und könnte auch gut und gern mit zwei Toren führen. Nach dem Ausgleich kam der Gegener besser ins Spiel und die Greffener verloren die Ordnung und Kontrolle.

50. Min: Die zweite Hälfte beginnt wie die Erste endete. Drückende Sassenberger versuchen das Momentum für die Führung zu nutzen.

52. Min: 2:1 für den VFL II! Nach einem Zweikampf im MF wird der Pass durch die Schnittstelle der FC-Abwehr gespielt und der blendend aufgelegte Nazim Muja vollendet zum 2:1 für die Hausherren.

75. Min: Die Greffener brauchen lang um sich von dem Schock zu erholen, aber ab der 70. Min. können die Gäste nochmal einen Gang hochschalten. Geht da noch was?

89. Min: Nach einer Unzahl an Chancen erlöst Sven Terhar nach einer super Flanke von Dominik Nünning kommt der 18-jährige Greffener im Zentrum zum Kopfball und vollendet unnachahmlich zum 2:2!

92. Min: Fast das nicht unverdiente 3:2 für den FC, doch Michael Johanndeiter findet keinen Mitspieler und schließt aus spitzem Winkel selbst ab. Außenpfosten!

Fazit:

Eine zerfahrene Partie bei bestem Fußballwetter endet nicht unverdient mit einer Punkteteilung.
Für den FC das zweite Unentschieden in Folge und ein kleiner Rückschlag im Kampf um eine bessere Platzierung.
Die Mannschaft von Trainer Eggersmann hat es heute leider wieder nur Phasenweise geschafft die PS auf die Straße zu bringen.#erfahrung
Zu viele einfache Ballverluste verhinderten ein besseres Ergebnis. #konzentration