Unsere Erste kehrt am Dienstag im Nachholspiel gegen den SV Ems Westbevern II leider nur mit 1 Punkt nach Greffen zurück

Greffen gewinnt mit etwas Glück, aber sehr verdient 1:0 beim Tabellendritten IFC Warendorf
10. Oktober 2016
„Déjà-vu“ vom Saisonauftakt – unsere Erste verliert 2:4 im Heimspiel gegen DJK SV Mauritz II
19. Oktober 2016

Unsere Erste kehrt am Dienstag im Nachholspiel gegen den SV Ems Westbevern II leider nur mit 1 Punkt nach Greffen zurück

Die Voraussetzungen waren für unsere Jungs heute nicht die Besten: Anstoß um 19:30 h, bedeutete für alle: „Raus aus der Arbeitskleidung, rein ins Trikot!“. Gespielt wurde in Westbevern auf dem von allen „geliebten“, jedoch allen fast unbekannten Ascheplatz beim Tabellenschlußlicht SV Ems Westbevern II. Zudem fehlten aus der Stammformation Spieler wie Nils Terhar (Arbeit), Andre Leismann (Zahn-OP) sowie Louis Lange (Grippe).

Das Spiel  war kaum angepfiffen, da ergab sich die erste Chance aus dem Nichts für die Reserve des Ems Westbevern, der Ball sprang jedoch unserem Keeper Maik Urbatzka glücklich direkt in die Arme. Unsere Abwehrkette war jetzt wach und steuerte unsere Jungs aus dem  Mittelfeld. Den richtigen Zugriff haben wir aber nie bekommen. Unsere Spieler versuchten immer wieder auf dem ungewohnten Geläuf, über das Kurzpassspiel ins Spiel zu finden, was die Westbeveraner jedoch geschickt und mit dem Wissen, auf welchem Untergrund man spielt, unterbanden. Zweite Bälle gingen immer wieder in der Defensive sowie auch in der Offensive verloren.

In der 12. Min. vergab dann leider Dusty Haffke alleinstehend vor dem gegnerischen Keeper, dazu gesagt sei, dass er vielleicht auch ein wenig überrascht war, diesen Ball noch direkt vor dem gegnerischen Tor zu erhalten. Nach noch 2 weiteren Chancen unserer Jungs ging es dann in die Halbzeit.

Karsten Eggersmann zur Halbzeit:

„Ich denke, ich muss einigen nochmal ins Gedächtnis rufen, wo wir heute spielen und wie man darauf spielt!“

Die 2. Halbzeit begann, wie die 1. endete! Viele unnötige Ballverluste auf unserer Seite sowie nach wie vor viele verlorene zweite Bälle! Westbevern nutzt in der 52. Min. die Chance aus dem Gewühl und erzielt das 1:0. Das schien der Weckruf für unsere Jungs zu sein, von jetzt an ging es disziplinierter und mit mehr Einsatz in die Zweikämpfe und so erzielte Lars Becher in der 55. Min. den wichtigen Ausgleich zum 1:1.

Zu diesem Zeitpunkt hatte der FC auch die Oberhand, es gab weitaus weniger brennende Aktionen in unserer heimischen Abwehr, jedoch wurden immer wieder im Mittelfeld gerade zurück erkämpfte Bälle leichtfertig und schmerzvoll wieder aufgegeben.

In der 72. Min. schien die Erlösung da, nach einem guten Pass von außen in den 5-Mtr-Raum des Westbeveraner Keepers durch den kurz zuvor eingewechselten Jonas Pickhinke erzielte Dusty Haffke das viel umjubelte 2:1 für sein Team.

Die Emser warfen jetzt noch mal alles nach vorn, die Truppe wollte bedingungslos noch einen Punkt. Unsere Jungs wurden unterdessen immer unruhiger und nervöser, es stellten sich immer wieder Fehler ein und so ergab sich durch einen individuellen Fehler in unserer Abwehr eine letzte Chance für den heutigen Gegner, diese nutzten sie aus unserer Sicht leider zum 2:2.

Fazit:  Spielende, 2:2, ist ärgerlich, müssen wir aber abhaken. Mit mehr Engagement hätte man durchaus auch mehr erreichen können, hier müssen wir einfach draus lernen. Eine Spitzenmannschaft gewinnt so ein Spiel. Wir haben ein Spitzenteam, wenn alle zusammen und füreinander kämpfen, wenn wir jedoch keine 100% abrufen können, befinden wir uns in der ausgeglichenen Liga auch nur im Durchschnittsbereich.  Aber das werden wir im nächsten Training am Donnerstag besprechen und intensiv weiter verbessern.

Unsere Startelf: M. Urbatzka (TW), S. Leismann, D. Nünning (70. Min. J. Pickhinke), J. Menke, M. Loddemann (90. Min. Luke Herzog), L. Haffke, M. Johanndeiter, B. Fölling, S. Terhar, D. Haffke, L. Becher

Unsere Bank: A. Kwiatek (ETW), J. Pickhinke, Luke Herzog, Sebastian Loddemann

Am kommenden Sonntag geht es für unsere Jungs zuhause um 15:00 h weiter gegen den DJK SV Mauritz II, die in der Tabelle gerade mit 15 Punkten und einem Spiel mehr auf Platz 6, also genau vor uns positioniert sind. Mit einem Sieg unserer Jungs würden wir uns also weiter nach vorn arbeiten. Eine lautstarke Unterstützung von den Rängen wird sicher sehr hilfreich sein und unterstützt unser Team. Also!, „Herzlich Willkommen“ um 15:00 h an der Herberger Straße in Greffen!