Unsere Erste ist nicht zu stoppen – 3:1 im Nachholspiel am Dienstag gegen den DJK RW Milte

Sportler packen kräftig mit an
19. April 2017
Spielbericht Handballherrenkreisliga FC Greffen gegen TSG Harsewinkel 2
30. April 2017

Unsere Erste ist nicht zu stoppen – 3:1 im Nachholspiel am Dienstag gegen den DJK RW Milte

Wie in der Vorwoche mussten unsere Jungs im Nachholspiel am Dienstagabend ohne eine Reihe von Stammspielern bestreiten. Ein kurzer Blick neben die Ersatzbank verriet dem sachkundigen Zuschauer, wer da alles nicht spielen konnte. Zudem fehlten auch noch beruflich bedingt unser „Knipser vom Dienst“, L. Becher sowie der rustikale, jedoch „grippegeschwächte“ C. Engbert. Der Kader schrumpfte am Spieltag von Stunde zu Stunde, zu Spielbeginn standen dann noch 11 Spieler aus dem aktuellen Kader zur Verfügung.

Jeder Spieler auf dem Platz hatte jedoch von der ersten Min. den Glauben und den Willen, das Spiel zu Gunsten der FCG-Maschinerie zu entscheiden. Kleiner Verein, kurze Dienstwege: Auf kurzfristigen Zuruf hin erklärten sich, wie selbstverständlich, noch drei „alte Bekannte“ bereit, ihre Astralkörper mit unseren rot/weißen Farben zu schmücken. D. Nünning, M. Pelkmann und C. Amsbeck, drei „alte Hasen“ in der FCG-Family haben wirklich toll bewiesen, dass ihr Herz immer noch auf der Trainingsjacke direkt hinter dem FC-Logo schlägt, und immer zur Stelle sind, wenn sie gebraucht werden. Männer: „Danke, und Hut ab!“

Das Spiel begann eher zerfahren, da die Gäste aus Milte keine spielerischen Mittel gegen unsere gut gestaffelte Elf fanden. Also versuchten sie es immer wieder mit langen Bällen. Wir wussten diese jedoch gut zu verteidigen, konnten uns aber ebenfalls nicht gegen dicht geordnete Milter durchspielen. S. Terhar verpasste in der 15 Min. die Führung gegen einen starken Gästetorhüter für seine Mannschaft, nachdem ein Befreiungsschlag unseres Abwehrspielers unterlaufen wurde und Sven zur 1:1-Situation gegen den Torhüter kam.

Unser Gast vertraute weiter auf seine individuelle Klasse im Offensivbereich und spielte permanent lang in die Spitze. Einen dieser langen Bälle konnte der ansonsten souverän spielende S. Leismann nur mit einem Foul klären, Freistoß aus ca. 20 m., der gut agierende Grijsen vollstreckt zum 0:1.

Unsere Jungs wurden von dem Gegentor angestachelt und kamen nun zu einigen eigenen Chancen, doch zweimal L. Lankowsky und M. Loddemann verpassten diese dicken Chancen zum Ausgleich.

In der Halbzeit galt es, den Spielstand zu verdauen und aus den Köpfen unserer Jungs zu verdrängen, nach viel Aufmunterung, bis dahin haben sie es ja gar nicht so schlecht gemacht, wurde sich nochmal eingeschworen und klar aufgezeigt, wie das Heimteam in der zweiten Halbzeit zum Erfolg kommen wird.

Gesagt, verinnerlicht und alle Spieler haben es umgesetzt!

Von der 46. Min. wurde es ein Spiel auf ein Tor. Unsere Jungs kämpften müde Milter immer mehr in die eigene Hälfte und setzten einen spielerischen Akzent nach dem anderen. Angeführt von unseren Mittelfeldmotoren St. Leismann und S. Terhar wurde bis zur 59. Minute am Ausgleich geschraubt. Unser B. Fölling war nur durch ein Foulspiel zu bremsen, der SR zeigte auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte L. Haffke gewohnt sicher.

Greffen wurde immer stärker, aber erneut scheiterten Haffke und Terhar am starken Gästetorwart. Nach langem Anrennen konnte der FCG durch S. Terhar in der 75. Min. die Führung erzielen. Nach einer schönen Kombination über D. Nünning, der St. Leismann gut in Szene setzte, vollstreckte unser Youngstar wie wir ihn kennen: völlig abgeklärt.

Als der eingewechselte M. Pelkmann in der 83. Min nach schöner Kombination über L. Haffke und M. Loddemann das 3:1 nachlegte, war das Spiel entschieden und der Gast war geschlagen.

KE nach dem Spiel:

Ein wahrlich großes Spiel unserer „jungen“ Jungs, die haben alle restlos gezeigt, dass sie Fußball spielen können und dem Anspruch gerecht werden. Das war echt eine tolle Leistung von Allen!