TUS Freckenhorst II – FC Greffen = 1:3

VFL Sassenberg II – FC Greffen = 2:2
17. April 2016
FC Greffen – SC Münster 08 II = 4:0
9. Mai 2016

TUS Freckenhorst II – FC Greffen = 1:3

10. Min: Die Greffener sind von Beginn an gut im Spiel, doch im Gegensatz zu den Vorwochen erzielen die Hausherren aus Freckenhorst das erste Tor des Spiels. Wiedermal kassieren die Greffener ein Kontertor nach einer eigenen Standardsituation. Der gut gespielte Tempogegenstoß wurde vom TUS Topstürmer Michael Kasbera mustergültig verwandelt.

20. Min: Greffen erholt sich langsam vom frühen Gegentreffer und kommt wieder besser ins Spiel, jedoch setzen die Freckenhorster immer wieder zu gefährlichen kontern an und erspielen sich so die ein oder andere Torgelegenheit.

28. Min: Was eine Kombination: Die Greffener spielen quer über den Platz gut und gern zehn Stationen One-Touch Fußball bis der Ball bei André Leismann landet. Dieser kann nur durch ein Foul vom sicheren Abschluss abgehalten werden. Da das Foulspiel im 16er war entscheidet der Schiedsrichter zu recht auf Elfmeter, welchen Michael Johanndeiter sicher verwandelt.

40. Min: Jetzt sind die Greffener die klar spielbestimmende Mannschaft und erspielen sich mehrere hochkarätige Chancen. Die Größte vergibt Steffen Leismann, der einen Traumpass von Nils Terhar mit seinem schwächeren Linken nicht im Tor unterbringen kann.

Hz: Eine super Halbzeit auf gehobenen B-Liganiveau, es geht rauf und runter und beiden Mannschaften merkt man an, dass sie richtig Lust auf Fußball haben.

50. Min: Beide Mannschaften machen da weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört haben. aggressiver Powerfußball und gute Kombinationen.

51. Min: Wieder eine Passstafette über 7-8 Stationen um den TUS-Strafraum herum. Lars Bechers Schuss finden noch nicht den Weg ins Tor, doch der Abpralle wird vom Jungstar Sven Terhar sicher verwandelt. Nicht unverdient erzielen die Gäste das 2:1 und drehen damit das Spiel.

65. Min: Da lacht das Trainerherz: Ein doppelter Doppelpass zwischen Lars Becher und André Leismann wird vom starken Becher zur 3:1 Gästeführung verwandelt.

80. Min: Die Freckenhorster erhöhen den Druck aufs Gästetor, kommen aber nur selten gezielt zum Abschluss. Ganz im Gegenteil, die nun frei aufspielenden Greffener. Wieder ist es Steffen Leismann der die größte Chance hat die Führung weiter auszubauen und das Spiel vorzeitig zu entscheiden, doch sein Schuss wird so gerade noch vom Torwart über den Querbalken abgewehrt.

90. Min: Der TUS hat auf Dreierkette umgestellt und versucht mit hohen Bällen noch zum Erfolg zu kommen. Die FC-Spieler verteidigen dieses gut und es kommt kaum Gefahr auf.

Fazit:

Eine gute engagierte Leistung des FC Greffens endet mit einem verdienten Sieg beim sehr Heimstarken TUS aus Freckenhorst. Auf diese Leistung kann man aufbauen.
Trainer Eggersmann meint dazu: „Wären wir in dieser Saison jedes Spiel mit diesem Einsatz angegangen, dann hätten wir 15-20 Punkte mehr auf unserem Konto!“