Spielbericht Handballherrenkreisliga FC Greffen gegen Versmold 1
9. Dezember 2018
Erfolgreiche CTF auf neuen Termin
1. Januar 2019

Spielbericht SpVg Versmold 2 gegen FC Greffen

Das Topspiel wurde zum Leidwesen der Trainer zum absoluten Krimi mit Herzinfarktrisiko. Die Greffener mussten in der letzten Minute das Unentschieden verteidigen und das haben sie auch hervorragend hinbekommen. Der Jubel bei den Greffenern war riesengroß, zumal allen bewusst war, das die heutige Angriffsleistung miserabel war. Da lief so gut wie nix.

Wir sind anfänglich gut ins Spiel gekommen und konnten in Führung gehen, doch Versmold wurde immer stärker und übernahm das Kommando. Kurz vor der Halbzeit konnten wir den 12:11 Rückstand in eine 13:12 Führung umwandeln.

Und dann kam die zweite Halbzeit. Wir haben erst in der 44. Minute ! unser erstes Tor in der zweiten Halbzeit erzielen können, da war uns Versmold schon mit drei Toren enteilt. Beim 19:16 für Versmold in der 50. Minute hatte ich schon arge Bedenken und habe daraufhin noch einmal umgestellt. Dadurch konnten wir wieder 21:20 in Führung gehen um kurz darauf wieder mit 23:21 hinten zu liegen. Aber wieder schafften wir den Ausgleich und den mussten wir dann eine Minute in Unterzahl verteidigen. Das 23:23 ist für uns allerdings sehr glücklich, da Versmold heute spielerisch deutlich besser war. Das Ergebnis zeigt aber auch, das sich zwei gute Abwehrreihen gegenübergestanden und alles gegeben haben. Kompliment an die Versmolder die uns in der zweiten Halbzeit 14 Minuten vor ein absolutes Rätsel gestellt haben. Nichtsdestotrotz haben wir eine tolle Hinrunde gespielt, trotz großer Personalsorgen stehen wir weiterhin auf den ersten Platz. Hut ab.

Die Tore für die Greffener erzielten: Henne Hanfgarn (1), Jan Bostelmann (4), Marc Salomon (1), Olli Toppmöller (7), Maxi Herbrink (5), Christoph Dingwerth (2), Kai Bostelmann (3)