Spielbericht Handballherrenkreisliga FC Greffen gegen Herzebrocker SV
7. April 2019
Spielbericht Herrenhandballkreisliga Fc Greffen gegen Versmold 2
11. Mai 2019

Spielbericht Handballkreisliga Versmold 1 gegen FC Greffen

Wir wussten ja schon im Vorfeld das Spieler aus der zweiten Versmolder Mannschaft aushelfen würden. Aber das man nur 4 Spieler aus der ersten auf dem Spielberichtsbogen hatte und der Rest aus der zweiten kam, bzw. kurzfristig noch eingekauft wurde, das kann man schon mit Wettbewerbsverzerrung bezeichnen. In diesem Jahr wird der Aufstieg und der Abstieg dadurch massiv beeinflusst. Und wenn man dann nach den Namen Simon Kluge und Stefan Thuenemann googelt, wird man feststellen das es sich um langjährige Bundesligaprofis handelt. Na prima und nächste Woche werden  wir gegen genau die gleiche Mannschaft nochmal spielen. Das ist dann die zweite.

Aber zum Spiel, wir konnten kurz mit 1:0 und 2:1  in Führung gehen, hatten aber im Zeitraum von der 5 bis zur 15 Minute einen Hänger, das lag aber auch an der robusten, teils schon überharten Abwehr der Versmolder. Wir mussten schon auf  drei verletzte Spieler verzichten und der Tritt gegen Kai und später auch das Foul beim Tempogegenstoß war schon grenzwertig. Im zweiten Fall gab es noch nicht einmal eine Bestrafung. Hier konnten sich die Versmolder entscheidend mit 5 Toren absetzen. Zur Halbzeit stand es 16:11. Und das hätte eigentlich deutlich knapper stehen müssen, da gerade die ehemaligen Bundesligaprofis bei mehreren ihrer 11Tore deutlich abgestanden waren. Aber dies wurde leider nicht gepfiffen.

In der zweiten Halbzeit haben wir einiges probiert, konnten auch auf drei Tore verkürzen, aber mehr war am heutigen Tage einfach nicht drin. Meine Mannschaft hat wirklich super gekämpft und gut gespielt. Aber diese Versmolder Abwehr war schon granatenstark.

Von daher ist die 23:28 Niederlage schon als Erfolg zu sehen.

Der Handballkreis Gütersloh muss hier aber zwingend darüber nachdenken, ob man auch zukünftig solche Ungerechtigkeiten weiter zulassen möchte bzw. darf. Unsere bisherige Topsaisonleistung wird damit jedenfalls zu nichte gemacht.

Die Tore für die Greffener erzielten: Jan Bostelmann (10), Dirk Heptner (1), Jannik Meyer (2), Kevin Steffens (1), Kai Bostelmann (5), Marc Salomon (2), Kai Lange (2),