Das Auswärtsspiel in Versmold gegen Hesselteich am späten Samstag Abend brachte einige Probleme mit sich, die mich im Spielverlauf fast in den Wahnsinn getrieben haben. Wir sind anfänglich gut ins Spiel gekommen, konnten 6:2 in Führung, obwohl wir nicht besonders schnell oder gut gespielt haben. Und diese langsame Spielweise zzgl. einer miserablen Chancenverwertung, sowie technischen Fehlern, bedingt durch die gute und leidenschaftliche Deckungsarbeit der Hesselteicher brachte die Hesselteicher immer wieder heran. Obwohl wir immer wieder mit 3 Toren in Führung gegangen sind, stand es zur Halbzeit nur 15:14.

Somit fiel die Halbzeitansprache wieder etwas lauter aus und wir konnten in der zweiten Halbzeit unsere Führung auch wieder auf 20:16 ausbauen. Aber jetzt kam die Phase in der wir den gegnerischen Torwart zum Helden geworfen haben, zwei Siebenmeter und acht mal frei von sechs Metern, sowie vielen unvorbereiteten Würfen aus der zweiten Reihe, das nutzten die Hesselteicher um den Vorsprung immer wieder zu verkürzen. Auch unsere Torhüter konnten uns in diesem Spiel nicht weiterhelfen. Somit blieb es bis zum Ende spannend, erst eine Minute vor Schluss konnte man erleichtert aufatmen. Am Ende gab es ein 31:27 in Versmold, womit wir weiter den ersten Platz verteidigen konnten.

Die Tore für den FC erzielten: Christoph Dingwerth (4), Maxi Herbrink (4), Jan Bostelmann (5), Olli Brokamp (2), Olli Toppmöller (9), Henrik Hanfgarn (3) und Kai Bostelmann (4).

In der nächsten Woche geht es am Samstag in Greffen gegen die zweite Mannschaft der TG Hörste, die hat uns schon im Hinspiel mit ihrer Deckungsarbeit vor große Fragezeichen gestellt.