Spannendes Spiel am Samstag in Dyckburg, die 3 Punkte landeten jedoch beim FC

Pokalspiel Handballherren TV Jahm Oelde gegen FC Greffen
21. November 2016
D1 der JSG Greffen/Füchtorf in der Leistungsliga
24. November 2016

Spannendes Spiel am Samstag in Dyckburg, die 3 Punkte landeten jedoch beim FC

An diesem Wochenende, und zwar schon am Samstag, führte der Weg der Greffener wieder einmal Richtung Münster. Um endlich die Tabelle geradezurücken ging es zum lang ersehnten Nachholspiel nach Dyckburg. Der dort ansässige DJK wurde unter der Woche durch zahlreiche Verletzungen stark gebeutelt, wollte das Spiel aber trotzdem am Wochenende bestreiten.

Trotz drei AH-Spielern in der ersten Elf machte die Heimelf von Beginn an Druck auf unser Tor. Die Greffener selbst, wieder einmal ohne mehrere Stammkräfte angereist, brauchten die ersten Minuten um ins Spiel zu kommen und so dauerte es bis zu 17 Min., als der wieder einmal starke Sven Terhar einen langen Ball erlief, den Torhüter umspielte, aber im Abschluss nur den Pfosten traf.

Kurz darauf in der 21. Minute kam auch der DJK zu einer dicken Torchance. Der Dyckburger Toptorjäger Flavius Julian Filipciuc war der Gästeabwehr entlaufen und zog allein Richtung Tor. Maik Urbatzka verkleinerte geschickt den Winkel, blieb lang stehen und konnte so den harmlosen Heber ohne Probleme entschärfen.

Jetzt wurde es ein offenes Spiel. A. Leismann umkurvte auf der linken Seite seinen Gegenspieler, legte mustergültig auf Becher ab, der wiederum hatte ein wenig Pech im Abschluss und traf ebenfalls nur den Pfosten.

In der Halbzeitpause musste Dyckburg seinen besten Mann und Kapitän vom Platz nehmen. Der FC nahm sich vor, weniger mit dem Schiedsrichter zu diskutieren, klarere Bälle zu spielen und aus der Kompaktheit heraus etwas höher zu pressen.

Es dauerte ein paar Minuten, bis die Marschroute auf dem Platz zu erkennen war, aber jetzt wurde deutlich, dass unsere Jungs über das größere fußballerische Können verfügten und spielten dies ein ums andere Mal aus. L. Becher, S. Terhar, A. Leismann und L. Haffke fehlte jedoch noch das nötige Glück im Abschluss und so musste Kapitän Bastian Fölling mit einem Sahnepass auf Lars Becher das Tore schießen einleiten. Becher wollte noch auf den einschussbereiten Leismann querlegen, doch der Dyckburger Abwehrspieler erledigte es selbst.

Das 1:0 in der 71. Minute wirkte wie eine Befreiung und Greffen dreht nun richtig auf, dachten alle Außenstehenden. Jedoch wurde das verkrampfte Spiel nun zu einer sehr unansehnlichen Partie. Der aufgewühlte Rasenplatz ließ kaum einen geraden Pass zu, der Schiedsrichter pfiff im Minutentakt, verteilte Gelbe Karten für „komisch gucken“ und unsere Jungs stellten sämtliche Bewegung auf dem Platz ein.

Aber auch die Dyckburger kamen nicht mehr zwingend vor das Tor der Gäste und so kam es in der 90. Minute zum Knock Out. Leismann umkurvte wieder einmal seinen Gegenspieler auf der linken Seite und die flache Hereingabe verwertete der fleißige Nils Terhar, Endstand 2:0 für Greffen.

Torfolge aus FC-Sicht:

  • 71.  Min. 0:1 – Thomas Bax (Eigentor)
  • 90. Min. 0:2 – Nils Terhar

Unsere Startelf: M. Urbatzka (TW), S. Terhar, M. Loddemann (86. M. Pickhinke), M. Johanndeiter, S. Leismann, B. Fölling, S. Terhar, L. Becher, L. Haffke, J. Pickhinke, A. Leismann

Unsere Bank: A. Kwiatek (ETW), Karsten Eggersmann, M. Pickhinke,  L. Herzog, C. Engbert

Sicher kein schönes Spiel und auch nicht besonders gut gespielt, aber unsere Jungs haben die drei Punkte mit nach Greffen gebracht, stehen nun auf dem dritten Platz in der Tabelle und am Dienstag (Anstoß 19:30) gibt es die Möglichkeit auf heimischem Platz sich im direkten Vergleich von dem viertplatzierten SC Müssingen zu distanzieren. Über einen großen Zuschauerzuspruch würde sich das junge Team sicher freuen.