Kontrollierter Sieg gegen den TuS Freckenhorst II!

Nach der guten Leistung vom vergangenen Freitag gegen den Tabellenführer TuS Handorf, die leider mit einer 0:1-Niederlage endete, mussten sich unsere Jungs an diesem Wochenende gegen die 2. Reihe von TuS Freckenhorst wiedermal auf eine Wundertüte einlassen und beweisen. Niemand konnte sagen, wen die Gelb/Schwarzen aus der 1. Mannschaft mitbringen.

Die Lösung war da naheliegend, die Devise war: „Egal, wer da kommt, wir wollen mutig und kontrolliert das Spiel dominieren und immer wieder hinter den Ball arbeiten!“, so K.E. vor dem Spiel.

Gesagt, getan. Unser Team ließ von Spielbeginn an kaum Chancen zu, verwertbares für den FC kam anfänglich jedoch auch nicht zustande. Es war Abtasten angesagt. Je länger es 0:0 stand, desto mehr Selbstbewusstsein sammelten sich unsere Jungs und gewannen die nötige Sicherheit für ein kontrolliertes Spiel. Unser „Urbi“ managte und organisierte die heimische Abwehrkette wiedermal mit klaren Ansagen sehr gut.

Viele Ballgewinne im Offensivbereich durch die beiden Haffke-Brüder, Dusty auf rechts, Lucas auf 11, ergaben für unsere Jungs jetzt immer mehr gute Situationen, die jedoch leichtfertig verschenkt wurden, der entscheidende Pass wollte einfach nicht gelingen. Nach 2-3 Einschußmöglichkeiten gelang es Lucas Haffke in der 42. Min., den Ball im gegnerischen Tor zu versenken.

Frank Twehues zur Halbzeit: „So wie der da blank war, war ich mir 100% sicher, dass der den macht! Endlich hat er sich für seinen Einsatz belohnt!“

Für den FC war schon Halbzeit angesagt, der TuS II sah das nicht ganz so, die wollten nicht ohne ein Tor zum Pausentee! Das wurde auch belohnt. Kaum hatte der gute SR Ulrich Pohlschmidt nach dem Tor den Ball wieder frei gegeben, erkämpfte sich der FC mit Druck den Ball zurück, jedoch wurde der, vermutlich mit dem Hintergedanken „Jetzt ist Halbzeit!“,  leichtfertig wieder verschenkt. Ein guter Spielzug von TuS, vielleicht auch mit ein wenig Glück, bescherte Freckenhorst durch Kevin Kortenjann das 1:1 in der 45. Min. Direkt danach wurde abgepfiffen, Halbzeit!

Tiefschlag zur Halbzeit, jetzt war der Trainer gefragt! K.E. zur Halbzeit: „Das war ja nicht schlecht von uns, im Gegenteil, das sah gut aus, wir haben uns halt wiedermal selbst durch Unachtsamkeit bestraft!“

Die Nachricht für die zweiten 45 Minuten lautete: „Genauso weiter arbeiten, wir haben heute eine Mannschaft auf dem Platz, jeder kämpft für jeden, wir werden das heute sicher 2 oder 3:1 gewinnen, das ist sicher!“

Unsere Jungs kamen wie der Blitz aus der Kabine, die richtigen Worte wurden vermutlich gefunden. Gleich mit Anpfiff wurde gepresst! Jetzt war das nächste Geschwisterpaar, Sven und Nils Terhar an der Reihe: Sven versteckte das 2-1 in der 50. Min., in der 56. Min. fällt das 3:1 durch Lars Becher. In der 60. Min. kam wieder Sven zum Zug, 4:1! In der 74. Min. war es dann Lars  Becher, der zum 5:1 einschoss. Beim 6. Tor, Elfmeter, hat sich halt mal unser Küken Jonas Pickhinke selbstsicher (nach 4 verschossenen Elfmetern in dieser Saison) den Ball in die Hand genommen und gesagt, ich nagel den jetzt rein, 6:1 Endstand! Toller Tag für den FCG!

Und wer sich jetzt die Frage stellt, wo bleibt da der zweite Terhar: „Überall!“ Unser Nils war an fast jeder Situation beteiligt, sei es im Spielaufbau, aber auch in der Spielunterbrechung der Gelb/Schwarzen aus Freckenhorst. Die Tore überlässt er da auch gern seinem kleinen Bruder, der schon in seinem ersten offiziellen Seniorenjahr spielt und spricht, als wäre er schon 10 Jahre in der Truppe unterwegs.

Unsere Startelf: M. Urbatzka (TW), S. Terhar, M. Loddemann (72. C. Engbert), M. Johanndeiter, S. Leismann, B. Fölling (70. L. Lange), N. Terhar, L. Becher (76. A. Leismann), L. Haffke, D. Haffke, J. Pickhinke

Unsere Bank: A. Kwiatek (ETW), A. Leismann, C. Engbert, L. Lange

Schon am kommenden Sonntag ist unsere Elf um 14:30 h zu Gast bei der SG Telgte II.