Herber Dämpfer im ersten Spiel gegen die SG Sendenhorst II

Mit großen Erwartungen ist der FC Greffen in die neue Saison gestartet. Die mit mehreren guten Neuzugängen ausgestattete Elf von Trainer Eggersmann hat sich mind. Platz 4 als Ziel für die Saison gesetzt. Leider griffen die Automatismen am ersten Spieltag nicht wie erhofft und das erste Heimspiel ging verdient 4:2 verloren.
.
Spielfilm:

15. Min.: Von Beginn an setzt der Gast die Heimelf früh unter Druck und kommt schnell durch die auffällig aggierenden Stürmer zu sehr guten Tormöglichkeiten.

16. Min.: Nach einem verunglückten langem Ball aus der eigenen Abwehr heraus, erkennt der Sendenhorster Philipp Haske, dass der Greffener Torwart weit vor seinem Tor steht und probiert den Sonntagsschuss aus gut und gern 45m. Zur Verwunderung aller berechnet der FC Keeper den Ball auch noch komplett falsch und es steht nicht unverdient 1:0 für den Gast.

30. Min.: Greffen wirkt nun etwas wacher und kommt immer wieder zu guten Gelegenheiten, jedoch ohne die nötige Konsequenz im Abschluss.

44. Min.: Einen von unzähligen Gästekontern verwertet Göhausen und stellt damit auf 2:0 aus SG S Sicht.

45. Min.: Der Doppelschlag ist perfekt und die Vorentscheidung noch vor der Pause. Wieder ein Konter, den die FC Defensive nicht frühzeitig unterbinden kann. Loddemann muss zum Foul an der 16er Linie greifen und der gut aufgelegte Haske schlenzt den Ball über die Mauer in den Winkel.

53. Min.: Nach der Halbzeit versuchen die Greffener sich zu fangen und beginnen auch konzentrierter, jedoch nach einer zu kurz abgewehrten Ecke macht Haske seinen Sahnetag perfekt und drischt den Ball aus 20m unhaltbar zum 4:0 ins Tor des Heimteams.

70. Min.: Der Gast nimmt merklich Tempo aus dem Spiel und endlich können die Greffener, die sich nun Chance um Chance erspielen, mithalten. Die gefühlt zehnte gute Torgelegenheit nutzt Johanndeiter zum sicherlich verdienten 1:4.

75. Min.: Geht da etwa noch was? Nachdem die Sendenhorster nun gänzlich das Fußballspielen eingestellt haben ergeben sich nun Chancen im Minutentakt. Nach einer Ecke vollendet Simon Leismann zum 2:4.

83. Min.: Das wäre der Anschluss gewesen. Der eingewechselte Fabian Leismann kommt aus kurzer Distanz frei zum Schuss und verzieht deutlich.

90. Min.: Die Greffener werfen nochmal alles nach vorn, aber heute soll es nicht sein. Beste Gelegenheiten werden leichtfertig hergeschenkt.

Die Greffener sind auf dem Boden der Tatsachen angekommen und wissen, dass auch in der KL B jeder Punkt erst hart erkämpft werden muss. An diesem Tag gab es nur einen verdienten Sieger und der hieß zu Recht SG Sendenhorst II.

Schon am kommenden Freitag geht es im Auswärtsspiel bei der DJK RW Milte weiter. Anstoß ist um 19:15 h.