Spielbericht Handballherrenbezirksliga FC Greffen gegen HSG Rietberg/Mastholte
8. Dezember 2019
Handballherrenbezirksliga FC Greffen gegen TUS Brake II
19. Dezember 2019

Handballherrenbezirksliga FC Greffen gegen TUS Brake II

Den Jahresabschluss hat uns der Gast aus Brake aber mal so richtig versaut. Gerade in der Schlussphase hatte wir keine Nerven mehr und haben einige klare Chancen liegengelassen, während der Gast seine Möglichkeiten nutzte. Wir hatten kurz vor Schluss die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, aber das vorhersehbare Anspiel an den Kreis wurde abgefangen und von den Gästen zum 31:29 erfolgreich verwandelt. Das sorgte logischerweise für sehr viel Frust auf seiten der Greffener. 

Nach den letzten beiden klaren Heimsiegen, hatten wir uns wieder viel vorgenommen, aber die gute Abwehr der Gäste sorgte immer wieder dafür, dass wir uns nicht wie gewohnt durchsetzen konnten. Auch in der ersten Halbzeit haben wir mal immer wieder eine klare Chance ausgelassen, aber Marvin Born im Tor hat auch viele gute Chancen der Gäste vereitelt.

Mit zunehmender Spieldauer griffen dann aber die Schiedsrichter ein und stellten reihenweise Spieler vom Feld, zudem gab es kuriose Auslegen. Mal so und dann wieder so, Zeitspiel nach 10 Sekunden, sodass man immer unter Druck stand. Interessant auch die Auslegung beim abgepfiffenen Siebenmeter. Bis zur Halbzeit kamen wir damit aber noch klar, da führten wir mit 15:12. In der zweiten Halbzeit bekam Daniel Germer sehr schnell seine dritte Zweiminutenstrafe und fehlte uns als Alternative im Innenblock. Kurzfristig standen wir einmal nur zu dritt auf der Platte, dass war alles sehr erschreckend was da teilweise gepfiffen wurde. Trotzdem haben wir 5 Minuten vor Schluss noch mit einem Tor geführt, aber danach lief eben nichts mehr. Dem Druck scheinen wir einfach nicht gewachsen zu sein, da fehlte uns mit Kai schon ein entscheidender Spieler, der uns in der Situation schon weitergeholfen hätte.

Aber richtig gut in Form waren auf Greffener Seite nur Olli Toppmöller und die beiden Torleute.

Nach dem Spiel fragte ein Gästespieler, was wir denen denn getan hätten, da konnten ihr ja auch nicht gewinnen. Und das sagt schon alles über die Leistung der beiden Unparteiischen. Spiele können eben doch beeinflusst werden. Aber erwähnen muss man auch, dass die bisher insgesamt gezeigten Schirileistungen sehr ordentlich waren. Heute hatten wir eben mal Pech.

Die Tore für die Greffener erzielten: Olli Toppmöller (12), Henne Hanfgarn (2), Maxi Herbrink (2), Christoph Dingwerth (2), Jan Bostelmann (3), Olli Brokamp (1), Jannik Meyer (5).