Greffens Knoten löst sich nur langsam…

Unsere Jungs konnten erneut auswärts beim DJK Alverskirchen einen Dreier einfahren und führen nun mit 13 von 15 möglichen Punkten die Auswärtstabelle der KL B MS/WAF an. Doch der Weg zum verdienten Sieg war steinig und hart.

Von Beginn an waren wir die dominierende Mannschaft und übernahmen auf dem tollen Kunstrasenplatz direkt die Initiative. Der DJK stand tief, wartete auf FC-Fehler und beschränkte sich dann aufs Kontern. Genau mit dieser Taktik hat der DJK am vergangenden Spieltag noch ein verdientes 3:3 gegen den Tabellenführer Handorf erspielt.

An diesem Tag jedoch war unsere Elf zu stark und jederzeit hellwach, so erstickten wir jede Kontergelegenheit im Keim. Die Führung schien nur eine Frage der Zeit zu sein. Nach zwei verpassten Gelegenheiten von A. Leismann sowie L. Becher war es dieser, der in der 29. Min zum Dosenöffner wurde. Nach einem guten Spielzug über S. Leismann und den Haffke-Brüdern nahm sich der Torjäger vom Dienst aus 18m ein Herz und verwandelte gewohnt sicher im unteren linken Eck.

Bis zur Halbzeit änderte sich dieses Bild auch nicht mehr und unsere Jungs hätten noch vor der Pause erhöhen müssen, jedoch fehlte wieder einmal die Konzentration beim letzten Pass oder im Abschluss.

Nach der Pause macht Greffen da weiter, wo man in der 45. Min. aufgehört hatte. Der Druck wurde auch belohnt und so gab es den verdienten Foulelfmeter, welcher vom starken Lucas Haffke herausgeholt wurde. Leider war es Michael „Iceman“ Johanndeiter an diesem Tag nicht vergönnt die Partie frühzeitig zu entscheiden, da er am DJK-Torhüter scheiterte.

Wir zeigten uns jedoch unbeeindruckt und legten direkt nach. Wieder war es Lars Becher, der im 16er an den Ball kam, dem Keeper erneut keine Chance ließ und in der 63. Minute auf 2:0 erhöhte. Unser Team war noch nicht satt und spielte freudig weiter nach vorn, leider schlichen sich in der Folge immer häufiger kleine Unkonzentriertheiten ein und aus solch einer kam der Gast aus dem Nichts noch einmal in der 76. Minute auf 1:2 heran.

Wie es im Fußball nun mal so ist, wurde das eigentlich sehr faire Spiel jetzt hitziger. Alverskirchen versuchte alles nach vorn zu werfen, doch Greffen erstickte die Bemühungen im Keim und kam immer häufiger zu brandgefährlichen Kontermöglichkeiten. In der 90. Minute wurde der eingewechselte Louis Lange kurz vorm Torschuss im Strafraum zu Fall gebracht. Leider konnte Lucas Haffke seine Leistung nicht mit einem Tor krönen, da auch der zweite Elfmeter in diesem Spiel nicht verwandelt wurde.

Nach weiteren 8. Minuten Nachspielzeit pfiff der souverän leitende Schiedsrichter Heinz Goldmann das Spiel in der 99. Minute ab.

Torfolge:

  • 29. Minute     1:0 Lars Becher
  • 63. Minute     2:0 Lars Becher
  • 76. Minute     2:1 Tomasz Nahajowski

Am Ende ein hochverdienter Sieg, der jedoch gut und gern 1-2 Tore höher hätte ausfallen können. Der Greffener Ergebnisknoten löst sich also nur langsam.

Die Torjägerliste hat sich nach diesem Spieltag leicht verändert. Unser Lars hat sich mit seinen 2 Treffern an unserem Charly vorbei auf Platz 2 gemogelt. Mal schauen, wie es in dieser Rangliste am Freitag um 21:15 h aussieht.

Unsere Startelf: M. Urbatzka (TW), S. Leismann, D. Nünning, M. Johanndeiter, S. Terhar, D. Haffke (63. Louis Lange), B. Fölling, N. Terhar, A. Leismann (73. J. Pickhinke), L. Becher, L. Haffke

Unsere Bank: A. Kwiatek (ETW), Louis Lange, J. Pickhinke, J. Menke

Am kommenden Freitag um 19:30 Uhr steht das Duell des Tabellenführers und der besten Heimmannschaft (TSV Handorf) gegen der besten Auswärtsmannschaft (FC Greffen) auf dem Plan. Dieses Spiel wollen unsere Jungs nutzen, um den Knoten endgültig zum Platzen bringen und zeigen, dass sie auch auf eigenem Platz an der Herberger Straße jeden Gegner schlagen können.